Altes Hebräisch

 

Ein Angebot ab Klasse 8

 

 

Zurück zur Startseite

 

 

Der Unterricht öffnet das Tor zum alten Orient. Er richtet sich an alle, die sich für alte Geschichte(n) interessieren.

 

Da die gelesenen Geschichten unseren Vorfahren allgegenwärtig waren, entsteht auch ein Blick auf unsere eigene kulturelle Vergangenheit.

 

Die Verehrung des einen Gottes im alten Israel des 2./1. Jahrtausends v. Chr. wurde zur Grundlage des Glaubens der Christen und Juden. Wir übersetzen nicht nur, wie alles begann, sondern erfahren viel über den Alltag damals. Wir lesen von Liebe und Leid, Krieg, Frieden, Diplomatie und Politik zwischen den Mächten des Zweistromlandes, Kleinasiens und Nordostafrikas.

 

     

 

Anhand von Geschichten aus der hebräischen Bibel (die im Christentum oft Altes Testament genannt wird) wird in die hebräische Grammatik eingeführt.

Hebräische Inschriften, die noch älter als die Bibel sind, werden entziffert.

 

Nebenbei …

 

… wird in die Geschichte des alten Israel und die Beziehung zwischen Gott und Mensch in der Bibel eingeführt

 

… erhält man ein Einblick in die Geschichte aller Alphabete

 

… findet jährlich eine Exkursion in das Vorderasiatische Museum nach Berlin und in das Ägyptische Museum der Universität Leipzig statt. An authentischen Beispielen wird in die Orientwissenschaften eingeführt.