Altes Hebräisch in Sachsen

 

Institut für Katholische Theologie der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden – Professur für Biblische Theologie (Katholisch)

 

Zum Wintersemester 2017/18 beginnt an der TU Dresden ein neuer zweisemestriger Kurs Altes Hebräisch. Ab Oktober finden mittwochs ab 18.30 Uhr jeweils zwei Doppelstunden statt. Der Kurs kann ohne Hebräisch-Vorkenntnisse besucht werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, freie Plätze können gern durch Gäste belegt werden.

Ziel des Kurses ist es, Grundkenntnisse der hebräischen Grammatik zu erwerben, narrative althebräische Texte (Quelle: Biblia Hebraica, das s.g. „Alte Testament“ der Bibel) und Inschriften zu übersetzen und somit auch wichtige Quellen zum Alten Orient und der frühen Antike zu erschließen. Der Kurs schließt auf Wunsch im August/September 2018 mit dem Hebraicum ab.

Lehrmaterial gibt es zunächst vom Dozenten, weiterführende Literatur wird gern empfohlen.

 

 

 

Daniel J. Naumann

 

-      Lehrauftrag Altes Hebräisch an der Technischen Universität Dresden unter Leitung von Prof. Dr. Maria Häusl seit Wintersemester 2009/10

 

-      Lehrer für Altes Hebräisch an den Chemnitzer Gymnasien seit 1991

 

-      Lehrauftrag Altes Hebräisch an der Technischen Universität Chemnitz seit Sommersemester 2012

 

 

 

Zurück zur Startseite